Einrichten von Outlook 2010 für IMAP- oder POP-Zugriff auf Ihr E-Mail-Konto

 

Gilt für: Office 365 for professionals and small businesses, Office 365 for enterprises, Microsoft Exchange, Live@edu

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2012-05-29

Sie können Ihr E-Mail-Konto mithilfe von POP3 oder IMAP4 mit Microsoft Outlook 2010 verbinden.

importantWichtig:
Bei Verwendung von Outlook 2010 sollten Sie anstelle von POP3 oder IMAP4 ein Exchange-Konto verwenden, um die Verbindung mit Ihrem E-Mail-Konto herzustellen. Die Verwendung eines Exchange-Kontos ermöglicht die Verwendung des Kalenders sowie weiterer Features für die Zusammenarbeit, die bei einer Verbindung mittels IMAP4 oder POP3 nicht zur Verfügung stehen. Weitere Informationen über die Herstellung von Verbindungen für Outlook 2010 mittels eines Exchange-Kontos finden Sie unter Einrichten der E-Mail-Funktion in Outlook 2010 oder Outlook 2013.
Wie richte ich Outlook 2010 für den POP3- oder IMAP4-Zugriff auf mein E-Mail-Konto ein?

  1. Öffnen Sie Outlook 2010. Wird der Start-Assistent von Microsoft Outlook 2010 automatisch angezeigt, klicken Sie auf der ersten Seite des Assistenten auf Weiter. Klicken Sie dann auf der Seite E-Mail-Kontendes Assistenten erneut auf Weiter, um ein E-Mail-Konto einzurichten.

    Sollte der Start-Assistent von Microsoft Outlook 2010 nicht angezeigt werden, klicken Sie auf der Outlook 2010-Symbolleiste auf die Registerkarte Datei. Klicken Sie dann direkt über der Schaltfläche Kontoeinstellungen auf Konto hinzufügen.

  2. Klicken Sie auf Servereinstellungen oder zusätzliche Servertypen manuell konfigurieren, und klicken Sie dann auf Weiter.

  3. Wählen Sie auf der Seite zur Dienstauswahl des Assistenten Internet-E-Mail aus, und klicken Sie dann auf Weiter.

  4. Stellen Sie auf der Seite Internet-E-Mail-Einstellungen die folgenden Informationen bereit.

    Unter Benutzerinformationen:

    1. Geben Sie in das Feld Ihr Name den Namen ein, der für Benutzer angezeigt werden soll, wenn Sie E-Mails von diesem Konto senden.

    2. Geben Sie in das Feld E-Mail-Adresse Ihre E-Mail-Adresse ein.

    Unter Serverinformationen:

    1. Wählen Sie unter Kontotyp die Option IMAP oder POP3 aus. Die Verwendung von IMAP4 wird empfohlen, da der unterstützte Funktionsumfang größer ist.

    2. Geben Sie in das Feld Posteingangsserver den Namen des IMAP- oder POP-Servers ein. Weitere Informationen zur Suche nach dem Namen des POP3- oder IMAP4-Posteingangsservers finden Sie unter Wie suche ich nach Servereinstellungen? weiter unten in diesem Thema.

    3. Geben Sie in das Feld Postausgangsserver (SMTP) den Namen des SMTP-Servers ein. Weitere Informationen zur Suche nach dem Namen des SMTP-Postausgangsservers finden Sie unter Wie suche ich nach Servereinstellungen? weiter unten in diesem Thema.

    Unter Anmeldeinformationen:

    1. Geben Sie in das Feld Benutzername Ihre E-Mail-Adresse ein.

    2. Geben Sie in das Feld Kennwort Ihr Kennwort ein. Wenn das Kennwort in Outlook gespeichert werden soll, aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben Kennwort speichern.

  5. Klicken Sie rechts unten auf der Seite auf Weitere Einstellungen, und stellen Sie dann im Dialogfeld Internet-E-Mail-Einstellungen folgende Angaben bereit:

    Wählen Sie auf der Registerkarte Postausgangsserver die Option Postausgangsserver (SMTP) erfordert Authentifizierung aus.

    Führen Sie auf der Registerkarte Erweitert folgende Aktionen aus:

    1. Wählen Sie unter Posteingangsserver (IMAP) oder Posteingangsserver (POP3) neben Verwenden Sie den folgenden verschlüsselten Verbindungstyp im Dropdownfeld SSL aus.

    2. Wählen Sie unter Postausgangsserver (SMTP) neben Verwenden Sie den folgenden verschlüsselten Verbindungstyp die Option TLS aus, und klicken Sie dann auf OK.

    3. Wenn Sie POP3 verwenden und eine Kopie Ihrer Nachrichten auf dem Server aufbewahren möchten, klicken Sie unter Zustellung auf Kopie aller Nachrichten auf dem Server belassen. Wenn Sie diese Option nicht auswählen, werden alle Nachrichten vom Server entfernt und lokal auf Ihrem Computer gespeichert.

  6. Klicken Sie auf der Seite Neues Konto hinzufügen auf Weiter. Klicken Sie nach dem Test des Kontos durch Outlook 2010 auf Schließen, um das Dialogfeld Kontoeinstellungen testen zu schließen.

  7. Klicken Sie auf der Seite Installation beendet auf Fertig stellen.

  8. Klicken Sie auf der Seite Kontoeinstellungen auf Schließen.

  9. Wenn Sie IMAP4 verwenden, wird eine Meldung mit der Frage angezeigt, ob Sie Ordner von dem von Ihnen hinzugefügten E-Mail-Server herunterladen möchten. Klicken Sie auf Ja. Verwenden Sie die Benutzeroberfläche von Outlook 2010, um die Ordner auszuwählen, die zwischen dem Server und Ihrem lokalen Computer synchronisiert werden sollen. Klicken Sie dann auf OK.

Weitere Informationen zur Verwendung von Outlook 2010 finden Sie in der Hilfedokumentation von Outlook 2010.

Wie suche ich nach Servereinstellungen?

Schlagen Sie vor dem Einrichten eines POP3- oder IMAP4-E-Mail-Programms zunächst die eigenen Einstellungen für den POP3-, IMAP4- und SMTP-Server nach.

In diesem Video wird veranschaulicht, wie Sie die Servereinstellungen für das POP- oder IMAP-E-Mail-Programm finden.

4873755a-8b1e-497e-bc54-101d1e75d3e7

Melden Sie sich mithilfe von Outlook Web App bei Ihrem E-Mail-Konto an, um die Servereinstellungen zu suchen. Klicken Sie nach der Anmeldung auf Optionen > Alle Optionen anzeigen > Konto > Mein Konto > Einstellungen für POP-, IMAP- und SMTP-Zugriff. Der POP3-, IMAP4- und SMTP-Servername sowie andere Einstellungen, die ggf. eingegeben werden müssen, sind auf der Seite Protokolleinstellungen unter POP-Einstellung oder IMAP-Einstellung und SMTP-Einstellung aufgeführt.

noteAnmerkung:
Wenn Nicht verfügbar neben POP-Einstellung, IMAP-Einstellung und SMTP-Einstellung angezeigt wird, ist das Konto möglicherweise nicht zur Verwendung von POP- oder IMAP-E-Mail-Programmen eingerichtet. Weitere Informationen erhalten Sie von der Person, die für die Verwaltung Ihres E-Mail-Kontos zuständig ist.

Was muss ich sonst noch wissen?

  • Wenn Sie nicht wissen, ob Sie POP3 oder IMAP4 verwenden sollen, sollten Sie den Einsatz von IMAP4 in Betracht ziehen, da IMAP4 mehr Funktionen unterstützt.

  • Wenn für Ihr E-Mail-Konto eine Registrierung erforderlich ist, müssen Sie es bei der ersten Anmeldung bei Outlook Web App registrieren. Sie können über POP3 oder IMAP4 keine Verbindung mit dem E-Mail-Konto herstellen, wenn Sie das Konto nicht über Outlook Web App registriert haben. Melden Sie sich beim Konto an, und melden Sie sich wieder ab. Versuchen Sie dann, mit dem POP3- oder IMAP4-Programm eine Verbindung herzustellen. Weitere Informationen zum Anmelden bei Ihrem Konto mit Outlook Web App finden Sie unter Anmelden für E-Mails über einen Webbrowser. Falls bei der Anmeldung Probleme auftreten, finden Sie weitere Informationen unter FAQs: Anmeldungs- und Kennwortprobleme. Alternativ können Sie sich auch an die Person wenden, die Ihr E-Mail-Konto verwaltet.

Wo finde ich weitere Informationen?

 
Verwandte Hilfethemen
Laden...
Keine Ressourcen gefunden.