Einrichten von Windows Mail für Ihr E-Mail-Konto

Sie können Windows Mail für Windows Vista mittels POP3 oder IMAP4 mit Ihrem E-Mail-Konto verbinden.

Wie richte ich Windows Mail für den Zugriff auf mein E-Mail-Konto ein?

  1. Starten Sie Windows Mail. Beim ersten Öffnen wird der Assistent für den Internetzugang geöffnet. Wenn der Assistent für den Internetzugang nicht beim ersten Starten des Programms ausgeführt wird, gehen Sie wie folgt vor:

    1. Klicken Sie im Menü Extras auf Konten.

    2. Klicken Sie im Dialogfeld Internetkonten auf Hinzufügen.

    3. Klicken Sie auf der Seite Kontotyp auswählen auf E-Mail-Konto und dann auf Weiter.

  2. Geben Sie auf der Seite Name Ihren vollständigen Namen in das Feld Anzeigename ein.

  3. Geben Sie auf der Seite Internet-E-Mail-Adresse Ihre E-Mail-Adresse in das Feld E-Mail-Adresse ein, und klicken Sie auf Weiter.

  4. Wählen Sie auf der Seite E-Mail-Server einrichten unter Typ des E-Mail-Eingangsservers im Dropdownmenü den Eintrag IMAP oder POP3 aus. Die Verwendung von IMAP wird empfohlen, da der unterstützte Funktionsumfang größer ist. Gehen Sie wie folgt vor:

    1. Geben Sie unter Posteingangsserver (POP3 oder IMAP) den Namen des IMAP- oder POP-Servers ein. Weitere Informationen zur Suche nach dem Namen des Posteingangsservers (POP3 oder IMAP4) finden Sie unter Wie suche ich nach Servereinstellungen? weiter unten in diesem Thema.

    2. Geben Sie unter Postausgangsserver (SMTP) den Namen des SMTP-Servers ein. Weitere Informationen zur Suche nach dem Namen des Postausgangsservers (SMTP) finden Sie unter Wie suche ich nach Servereinstellungen? weiter unten in diesem Thema.

    3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben Ausgangsserver erfordert Authentifizierung, und klicken Sie auf Weiter.

  5. Geben Sie auf der Seite Internet-E-Mail-Anmeldung Ihre E-Mail-Adresse mit Kennwort ein. Wenn Ihr Kennwort in Windows Mail gespeichert werden soll, aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben Kennwort speichern. Klicken Sie nach Eingabe dieser Informationen auf Weiter.

  6. Aktivieren Sie auf der Seite Kontoeinrichtung abgeschlossen eins der folgenden Kontrollkästchen, und klicken Sie auf Fertig stellen.

    • Bei Verwendung von IMAP4 lautet der Text des Kontrollkästchens Meine E-Mail und Ordner jetzt nicht herunterladen.

    • Bei Verwendung von POP3 lautet der Text des Kontrollkästchens Meine E-Mail zurzeit nicht herunterladen.

  7. Wählen Sie auf der Seite Internetkonten unter E-Mail das gerade eingerichtete Konto aus, und klicken Sie auf Eigenschaften.

    HinweisHinweis:
    Klicken Sie zum Öffnen der Seite Internetkonten im Menü Extras auf Konten.
  8. Klicken Sie auf der Seite Eigenschaften für Ihr Konto auf die Registerkarte Erweitert und gehen Sie wie folgt vor:

    1. Suchen Sie unter Serverportnummern den Eintrag Postausgang (SMTP). Hierunter aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben Dieser Server erfordert eine sichere Verbindung (SSL).

    2. Aktivieren Sie unter Posteingang (IMAP) oder Posteingang (POP3) das Kontrollkästchen neben Dieser Server erfordert eine sichere Verbindung (SSL).

    3. Bei Verwendung von POP3 empfiehlt es sich, den Client so einzurichten, dass eine Kopie der auf den lokalen Computer heruntergeladenen Nachrichten auf dem Server verbleibt. Klicken Sie zu diesem Zweck unter Zustellung auf Kopie aller Nachrichten auf dem Server belassen. Damit können Sie von einem anderen E-Mail-Programm aus auf Ihre Nachrichten zugreifen.

    4. Klicken Sie auf Übernehmen und dann auf OK.

  9. Klicken Sie auf der Seite Internetkonten auf Schließen.

  10. Wenn Sie IMAP4 verwenden, werden Sie aufgefordert, Ordner von dem von Ihnen hinzugefügten E-Mail-Server herunterzuladen. Klicken Sie auf Ja. Verwenden Sie die Benutzeroberfläche von Windows Mail, um die Ordner auszuwählen, die zwischen dem Server und dem lokalen Computer synchronisiert werden sollen, und klicken Sie auf OK.

Wie suche ich nach Servereinstellungen?

Schlagen Sie vor dem Einrichten eines POP3- oder IMAP4-E-Mail-Programms zunächst die eigenen Einstellungen für den POP3-, IMAP4- und SMTP-Server nach.

In diesem Video wird veranschaulicht, wie Sie die Servereinstellungen für das POP- oder IMAP-E-Mail-Programm finden.

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren Sie Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.

Melden Sie sich mithilfe von Outlook Web App bei Ihrem E-Mail-Konto an, um die Servereinstellungen zu suchen. Klicken Sie nach der Anmeldung auf Optionen > Alle Optionen anzeigen > Konto > Mein Konto > Einstellungen für POP-, IMAP- und SMTP-Zugriff. Der POP3-, IMAP4- und SMTP-Servername sowie andere Einstellungen, die ggf. eingegeben werden müssen, sind auf der Seite Protokolleinstellungen unter POP-Einstellung oder IMAP-Einstellung und SMTP-Einstellung aufgeführt.

HinweisHinweis:
Wenn Nicht verfügbar neben POP-Einstellung, IMAP-Einstellung und SMTP-Einstellung angezeigt wird, ist Ihr Konto möglicherweise nicht zur Verwendung von POP- oder IMAP-E-Mail-Programmen eingerichtet. Weitere Informationen erhalten Sie von der Person, die für die Verwaltung Ihres E-Mail-Kontos zuständig ist.

Was muss ich sonst noch wissen?

  • Informationen zum Verwenden von Windows Mail finden Sie in der Hilfedokumentation von Windows Mail.

  • Wenn Sie nicht wissen, ob Sie POP3 oder IMAP4 verwenden sollen, sollten Sie den Einsatz von IMAP4 in Betracht ziehen, da IMAP4 mehr Funktionen unterstützt.

  • Wenn für Ihr E-Mail-Konto eine Registrierung erforderlich ist, müssen Sie es bei der ersten Anmeldung bei Outlook Web App registrieren.. Sie können über POP3 oder IMAP4 keine Verbindung mit dem E-Mail-Konto herstellen, wenn Sie das Konto nicht über Outlook Web App registriert haben. Melden Sie sich beim Konto an, und melden Sie sich wieder ab. Versuchen Sie dann, mit dem POP3- oder IMAP4-Programm eine Verbindung herzustellen. Weitere Informationen zum Anmelden bei Ihrem Konto mit Outlook Web App finden Sie unter Anmelden für E-Mails über einen Webbrowser. Falls bei der Anmeldung Probleme auftreten, finden Sie weitere Informationen unter FAQs: Anmeldungs- und Kennwortprobleme. Alternativ können Sie sich auch an die Person wenden, die Ihr E-Mail-Konto verwaltet.

  • Wenn Windows Mail keine Verbindung herstellt, nachdem Sie diese Schritte ausgeführt haben, müssen Sie eventuell überprüfen, ob die richtigen Authentifizierungseinstellungen verwendet werden. Sie können dies wie folgt prüfen:

    1. Klicken Sie im Menü Extras auf Konten.

    2. Wählen Sie auf der Seite Internetkonten Ihr Konto aus, und klicken Sie auf Eigenschaften.

    3. Klicken Sie auf der Seite Eigenschaften für Ihr Konto auf die Registerkarte Server, und stellen Sie dort sicher, dass Anmeldung durch gesicherte Kennwortauthentifizierung nicht aktiviert ist.

Wo finde ich weitere Informationen?

 
Verwandte Hilfethemen
Laden...
Keine Ressourcen gefunden.